07.06.2017

„2:0 für ein Willkommen“: die Integration und der HSC Leu gewinnen

Braunschweiger Verein wird für sein Engagement bei der Integration von geflüchteten Menschen geehrt

Der Verein HSC Leu 06 Braunschweig erhält für sein Engagement bei der Integration von geflüchteten Menschen 500 Euro. Geld, für das es schon praktische Verwendung gibt und das gebraucht wird, wie Mathias Fuchs sich freut: In der Mannschaft der A-Jugend und 2. Herren sollen Geflüchtete u.a. mit Trainingsanzügen und Sporttaschen ausgestattet werden. „Seit Oktober 2015 spielen Flüchtlinge bei uns Fußball – aber nicht alle sind komplett ausgestattet“ erklärt Fuchs das Engagement seines Vereins und den Bedarf. Thomas Klöppelt, Vorsitzender des NFV Kreis Braunschweig, freut sich bei der Scheckübergabe über die integrative Kraft des Fußballs, das Engagement des Vereins und über die tolle Betreuung, die die Mannschaften beim HSC Leu bekommen würden. Klöppelt ist darüber hinaus davon begeistert, dass die Aktion „1:0 für ein Willkommen“ fortgeführt wird, quasi auf „2:0“ erhöht wurde. Die Aktion geht von der DFB-Stiftung Egidius Braun, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der deutschen Nationalmannschaft aus. Die Aktion geht über eine Soforthilfe hinaus und will das Engagement von Vereinen unterstützen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.11.2017