19.07.2019

Finale im 50. WOLTERS-Flutlichtpokal

Der Sieger im 50. Wolters-Pokal-Finale heißt Freie Turner

Nachdem es am Ende der offiziellen Spielzeit 1:1 stand, wurde das Jubiläumsendspiel erst im Elfmeterschießen entschieden. Knapper geht es wohl kaum und dem TSV Germania Lamme fehlte letztendlich das nötige Quentchen Glück, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen. An dieser Stelle Gratulation zu einem tollen zweiten Platz! Der Pokal wurde dem Sieger von Wolf Horenburg, dem "Vater des Wolterspokals" vor 500 zahlenden Zuschauern übergeben. Horenburg hatte vor 50 Jahren diesen Wettbewerb ins Leben gerufen und zuvor bereits zusammen mit Marco Bittner vom Hofbrauhaus Wolters als "Losfee" für den kommenden 51. Wettbewerb fungiert. Groß und Klein fanden am heutigen Sonntag den Weg ins Freie Turner Stadion und vergnügten sich vor, während und nach dem Spiel beim Rahmenprogramm. Aber ohne Dank darf ein solcher Tag nicht zu Ende gehen und dieser gilt:
- dem Hofbrauhaus Wolters für die langjährige Unterstützung
- dem Schiedsrichter Axel Dimpker und seinen Assistenten Oliver Brüggemann und Noah Ebel
- den Sponsoren der Festzeitung
- und allen helfenden Händen, die zum Gelingen dieser Jubiläumsveranstaltung beigetragen haben.

Herzlichen Glückwunsch an Freie Turner!

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.10.2019