18.09.2018

Nachbetreuung aller Fußballhelden

Autor / Quelle: Sven Bärensprung, Referent ÖA, Kreis Gifhorn

Volkswagen Arena statt Camp Nou: Fußballhelden erleben ein großes Wiedersehen

 

Nachbetreuungskonzept der Fußballhelden aus den Bezirken Braunschweig und Hannover

Anfang Mai 2018 fand in Santa Susanna (Spanien) die dritte Fußballhelden-Bildungsreise des Deutschen Fußball-Bundes und von KOMM MIT statt, an welcher insgesamt 214 junge Jugendfußballtrainer und –leiter, die im Zuge des Ehrenamtsprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet wurden, teilnahmen.

Knapp vier Monate später kam es zu einem großen Wiedersehen der Teilnehmer aus den Bezirken Braunschweig und Hannover, welche sich über ein buntes Rahmenprogramm mit einer Übernachtung im Tryp Hotel Wolfsburg freuen konnten.

Nach einer Begrüßung der Fußballhelden und ihre begleitenden Kreisehrenamtsbeauftragten durch die Mitglieder der Kommission Ehrenamt Oliver Fiedler aus dem Bezirk Braunschweig und Andreas Wittrock aus dem Bezirk Hannover, referierte der Geschäftsführer des Krankenhauses Marienstift aus Braunschweig, Klaus-Dieter Lübke-Naberhaus, zum Thema „Mentale Stärke im Sport“ und stellte beeindruckend dar, wie wichtig auch das Training der Psyche ist, um körperliche Höchstleistungen abrufen zu können.

Nach einem exquisiten Abendessen und langen informellen Gesprächen, startete der nächste Tag mit einer geführten Tour durch die Volkswagen Arena, ehe es prominent weiterging: Pierre Littbarski sprach mit den Fußballhelden über Scouting und Trainingslehre „Aus der Praxis für die Praxis“ und begeisterte mit seinen Worten die interessierten Zuhörer.

Das straff organisierte Programm setzte sich mit einem Besuch der VfL Wolfsburg Fußballakademie und einem Besuch des U17 Bundesliga Spieles VfL Wolfsburg gegen Holstein Kiel fort, ehe es in den Club 45 der Volkswagen Arena zum gemeinsamen Mittagessen ging. Zum krönenden Abschluss wurde das Bundesligaspiel VfL Wolfsburg gegen Herta BSC Berlin besucht. Fußballheld Sebastian Jäger (NFV Kreis Gifhorn) war von der „Review-Veranstaltung“ begeistert: „Ich freue mich die anderen Fußballhelden wiederzusehen und mich nach den vergangenen Monaten noch mal über die Anwendung des in Spanien Gelernten austauschen zu können.

Das uns hier gebotene Rahmenprogramm ist Wahnsinn“, so Jäger. Unterstützt wurde die Neuauflage durch Volkswagen Pro Ehrenamt und dem VfL Wolfsburg. „Nur mit der grandiosen Unterstützung konnte diese Veranstaltung überhaupt erst stattfinden“, bedankt sich Fiedler stellvertretend bei Ralf Thomas von Volkswagen Pro Ehrenamt.

Bei einem waren sich alle Fußballhelden am Ende einig: „Wir waren stolz hier sein zu dürfen und haben uns wieder Mal als absolute Fußballhelden gefühlt“.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.10.2018