14.01.2018

Vorrunde 14.1.2018 - 28. Hallenstadtmeisterschaft um den Wolters-Cup

VfL Leiferde und TSV FA Timmerlah komplettieren das Teilnehmerfeld der Endrunde am 28.1.2018 in der Sporthalle Alte Waage

Der VfL Leiferde und der TSV FA Timmerlah qualifizieren sich in den Vorrundengruppen 6 und 7 für die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft. Während sich der Kreisligist VfL Leiferde souverän mit der Maximalpunktausbeute gegen den BSV Ölper, MTV Braunschweig und SC Victoria in Gruppe 7 durchsetzte, gab es in der abschließenden Gruppe 6 einen Zweikampf zwischen dem Gruppenfavoriten Lehndorfer TSV und dem TSV Timmerlah. Das direkte Duell zwischen dem Landesligisten und der Mannschaft aus der 1. Kreisklasse endete nach einem rassigen, temporeichen Offensivschlagabtausch mit 4:4 und war sicherlich das bemerkenswerteste Spiel der Vorrunde. Da sich beide Mannschaften in den weiteren Begegnungen keine Blöße gaben, musste das Torverhältnis entscheiden. Dieses gab den Ausschlag für den TSV Timmerlah, der seinen offensiven Kombinationsfussball besser in zählbaren Torerfolg ummünzen konnte.

Die einzelnen Ergebnisse gibt es HIER.

Die Auslosung, die direkt von den jeweiligen Gruppensiegern vorgenommen wurde, ergab folgende Gruppen für die Endrunde am 28.1.2018 in der Sporthalle Alte Waage (Turnierbeginn 13:00 Uhr):

Gruppe A: TSV Germania Lamme (Titelverteidiger), TV Mascherode, Freie Turner, BSC Acosta

Gruppe B: TSV FA Timmerlah, FC SF Rautheim, VfL Leiferde, SV Ege

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.10.2018